04.04.2003 - Tag der offenen Tür

Die Gäste:

  • Bürgermeister Willi Gruber
  • Abg.z.Nationalrat Dr.Alfred Brader
  • Abg.z.Nationalrat Anton Heinzl
  • Abg.z.nö.Landtag Otto Kernstock
  • Abg.z.nö Landtag Prof.Dr.Siegfried Nasko
  • Gemeinderätin Mag.Ingrid Heihs
  • Gemeinderat Franz Riederer
  • Gemeinderat Leo Gabloner
  • BSI Kurt Praher
  • Dr.Thomas Karl, Leiter der Kulturverwaltung St.Pölten
  • AR Harald Lenk, Schulverwaltung
  • Mag.Johanna Denk, Verein 0>Handicap
  • Mag.Agnes Herzig-Öllerer, Tagesheimstätte St.Pölten
  • HD Reinhard Binder, Personalvertreter
  • Peter Lafite, Marketingleiter Sparkasse NÖ
  • OSR Kurt Praher, ehemal.Schulleiter der ASO Nord
  • zahlreiche Kollegen, Eltern, Interessierte

 

Mit dem Lied "Guten Tag" begrüßte eine Singgruppe mit Kindern aus der 2.+3.+S2-Klasse die Gäste.

SD Peter Filz nahm dann die offizielle Begrüßung vor und stellte danach die aktuelle Situation der Schule dar. Besonders erwähnte er die neuen Aufgaben des Sonderpädagogischen Zentrums, den zunehmenden Stellenwert der Betreuung schwerstbehinderter Kinder, die Wichtigkeit des Bestehens der Basalen Förderklasse sowie den großen Anteil erziehungsschwieriger Kinder und die daraus resultierende Herausforderung an die Lehrer und die Gesellschaft.

Bürgermeister Willi Gruber nahm Bezug auf die Rolle der Stadt in Zusammenhang mit der Entwicklung der ASO Nord zum Sonderpädagogischen Zentrum. Die letzten großen Investitionen der Stadt waren die Sanierung des Raumes für die Basale Förderklasse 2001 (ca.11.000 €) die Dachsanierung und die Sportplatzsanierung 2002 (ca.150.000 €).

Beeindruckt waren die Ehrengäste von der Schwarzlichttheatervorführung in der Basalen Förderklasse.
Daran, wie die basalen Kinder auf die Darbietung von der Geschichte von der Raupe Nimmersatt durch die Klassenlehrerin Ulrike Hanka und die Fachbetreuerin Astrid Steif reagierten, konnten die Gäste den Sinn einer basalen Förderung erkennen.

Das Wasser im Mund zusammen rann den Besuchern beim Schaukochen, als die Kinder der S3-Klasse mit ihrer Werklehrerin Barbara Sedetka das Menü mit Suppe, Geschnetzeltem und Apfelstrudel zubereiteten.
Viel Information gab es durch die Plakatpräsentation, bei der sich auf 8 großen Schautafeln einerseits die Klassen vorstellten, andererseits ein Überblick über die Schwerpunkte des sonderpädagogischen Zentrums gegeben wurde.

Eine Videopräsentation lieferte einen Querschnitt durch die Schulchronik.
Die Gästen nahmen auch reichlich von der Möglichkeit Gebrauch, die Klassen und das Klassengeschehen von innen zu erleben.
Für die leibliche Stärkung sorgte ein von Schülern und Lehrern gemeinsam produziertes Buffet.

Abschließend kann festgestellt werden:
Der große Aufwand aller an der Organisation Beteiligten hat sich gelohnt.
Einerseits konnten eine ganze Menge wichtiger öffentlicher Entscheidungsträger, von denen einige vorher mit der Sonderpädagogik kaum Kontakt hatten, erreicht, informiert und so für die Anliegen unserer sonderpädagogischen Einrichtung sensibilisiert werden.
Andererseits konnten sich viele Personen, die sich an der Nahtstelle zu unserer Schule befinden, über das aktuelle Geschehen am SPZ informieren.

Besten Dank und Gratulation dem gesamten SPZ-Team!!!


SD Peter Filz


© 2011, SPZ St. Pölten ASO Nord
by schreiber-media
Zurück